23.03.18 Bahia de Los Angeles

For our Mexican amigos 🙂

Este es a todos los Mexicanos de Tijuana y Ensenada que nos han inivitado a una Fiesta mexicana en la Playa de San Felipe. Era el mejor bienvenido que se puede experiencia. Einar y yo estamos muy agradecido por vuestro hospilidad y generosidad, soís tan buena gente! Este noche nunca vamos a olvidar, otra vez gracias para todo. Especialmente por la comida, que estaba muy muy rico y tambien por los recomendaciones de viajar.

 

 

 

23.03.18 Bahia de Los Angeles

Die Bucht von Los Angeles wurde uns unter anderem von den Mexikanern, die wir an unserem ersten Tag hier getroffen haben mit viel Nachdruck empfohlen. In unserem zunichtszugebrauchen-Reiseführer steht sie nicht mal drin, aber wer einen Blick auf die Karte wirft, der ist sofort interessiert. Ein Kanadier aus Quebec, den wir in Ensenada getroffen haben, hat uns hier einen Campground empfohlen, an dem es kostenlose Kajaks geben soll (siehe Übernachtungen).

Hier angekommen ist der Strand tatsächlich relativ klein, bei Ebbe sind eine Menge Steine und Muscheln zu sehen. Am ersten Tag müssen wir leider beim Daggett’s Beach Camp übernachten, weil der andere Platz voll war. Dafür haben wir einen entspannten Nachmittag lang, die Pelikane und Möwen beim Fischen oder in der Sonne sitzend beobachtet. Am Freitag sind wir dann auf den Campo Archelon gewechselt, haben uns sofort die Kajaks gesichert und eine Tour entlang der Bucht unternommen. Es ist praktisch windstill, es gibt kaum Wellen und das Wasser ist glasklar. Faszinierend, was es da alles zu sehen gibt: Fische, hunderte kleiner Rochen, Seesterne, Seeigel und kleine Haie. Insgesamt fahren wir mehr als 3h südlich den Strand entlang, bis der Wind auffrischt und wir umkehren müssen. Schließlich ist der Wind so stark, dass wir am Ende kaum noch voran kommen, als wir endlich wieder beim Campingplatz sind, kommt die Platzwärtin leicht entsetzt auf uns zu und meint, man könne bei dem Wind (4-5 Windstärken am Mittag) ja nicht Kajak fahren…

DSC_0040DSC_0047DSC_0077DSC_0005

Ein Kaktus in dem Ort Catavina, wo wir eine Nacht geschlafen haben.

Artikel verfasst von: Einar