Grenze Mexico

Grenzübertritt; der Zweite

Der Grenzübertritt nach Mexico ist einfach, man kann praktisch über die Grenze donnern und ist dann im Land, allerdings ist das dann illegal (Baja nicht eingeschlossen). Man muss nämlich Touristenkarten besorgen und vor allem das Auto einführen. Die Touristenkarten kosten etwa 35US$/Person und werden meistens für 180 Tage ausgestellt. Der Pass wird gestempelt. Diese Karten haben wir schon bei unserer Einreise nach Baja in Mexicali gekauft, wir haben hinter dem eigentlichen Grenzübertritt angehalten und sind in ein kleines Gebäude gegangen, um dort diese Karten auszufüllen. Null problemo. Die Einfuhr des Trucks haben wir dann nach unserer Reise durch Baja gemacht, die Papiere sind nun auf meinen Namen ausgestellt. Wir sind in Yuma/San Luis das zweite mal in Mexiko eingereist und haben uns zum Zoll durchgefragt, es gibt dort einen Parkplatz der vom Zoll bewacht wird und auch nichts kostet. Dieser ist, wenn man durch die Inspektion durch ist auf der rechten Seite (die zweite Einfahrt, die erste gibt sich als Zollparkplatz aus, ist aber teuer). Dann geht man mit seinen Papieren in das offizielle Zollbüro. Man benötigt die Registration oder den Title vom Fahrzeug, den Reisepass vom Halter, den Führerschein und die Touristenkarte. Praktisch ist, wenn man von seinen Dokumenten schon Kopien hat, dann muss man dort keinen Copyshop aufsuchen. Anschließend muss eine Gebühr von 59,60 US$ bezahlt und eine Kaution (abhängig vom Fahrzeugalter) von 200US$  hinterlegt werden. Es werden ausschließlich US$ akzeptiert. Dass kann auch mit Kreditkarte bezahlt werden, allerdings war auf meiner dummerweise zu wenig Geld, deshalb mussten wir erstmal Dollar organisieren, denn auch auf der Kreditkarte muss der Name vom Fahrzeughalter sein. Wenn alles erledigt ist, bekommt man einen großen Aufkleber, der in die Windschutzscheibe geklebt werden muss. Es muss eine Versicherung gekauft werden, das habe ich vorher Online gemacht und die Police ausgedruckt. Niemand wollte dieses Papier sehen.

Fazit: Wer alle Papiere inkl. Kopien vorweisen kann und über eine aufgeladene Kreditkarte verfügt, sollte keine Probleme bekommen. Das Auto darf genauso lange in Mexiko bleiben, wie die Touristenkarte des Halters gültig ist.