Mexicanische Küche (NEU)

Mexicanische Küche: Esquites

Esquites sind ein mexikanischer Imbiss, den wir zum ersten Mal in Coyoacan, einem Viertel von Mexiko Stadt in dem auch das Haus von Frida Kahlo steht, probiert haben.

Zutaten:

4 Maiskolben

1 kleine grüne Chili

1 mittelgroße Zwiebel

1El Butter

außerdem Mayonnaise, etwas geriebener Käse und Chilipulver

Zubereitung:

Zwiebel in Würfel schneiden, Chili klein hacken und die rohen Maiskörner vom Kolben schneiden. Zwiebel und Chili in der Butter glasig dünsten, Maiskörner dazugeben, salzen und 5 min. braten.

Die Esquites mit dem Chilipulver bestreuen, den Käse darüber verteilen und etwas Mayonnaise dazu reichen.

Die Maiskörner können vorher auch in kochendem Wasser gegart werden, dann muss man weniger kauen, es wird aber auch süßer. Mir schmeckt die ungekochte Version besser.

Überbackener Spargel

Zutaten:

ein Bund grüner Spargel

100g Gorgonzola

etwas geriebener Parmesan

Butter in Flocken

Knoblauch, fein gehackt

Rosmarin, Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Den Spargel waschen, und auf ein großes Stück Alufolie legen. Den Gorgonzola in kleine Stückchen schneiden und mit den restlichen Zutaten auf dem Spargel verteilen. Alles mit der Folie umwickeln und im Ofen überbacken. Laut Tona müsse der Spargel am besten im heißen Lagerfeuer gegart werden.

Quesadillas

Das Wort Quesadilla ist eine Kombination aus den Wörtern „Queso“ (Käse) und „Tortilla“ (diese kleinen Fladen, ähnlich wie Wraps). Um also Quesadillas zuzubereiten wird einfach eine Tortilla in der Pfanne erwärmt und auf einer Seite mit würzigem Käse bestreut, man kann auch noch etwas Salsa Verde darüber tröpfeln und eine Scheibe Schinken dazu legen. Wenn der Käse geschmolzen ist wird der Fladen zusammengeklappt und gegessen. Vorsicht, dass der Fladen nicht anbrennt, das geht sehr schnell.